Es gibt Lebensmittel die niemals verderben!

12.01.2018 16:35

Lebensmittel die von Natur aus nie verderben - wir haben Sie zusammengestellt

Salz: immer die richtige Würze

Salz wird niemals seinen Geschmack und seine Wirkung verlieren – es wird niemals schlecht oder läuft ab. Einzig vor dem Nasswerden sollte es immer sehr gut geschützt werden – wie zum Beispiel es in einem Glas mit festem Verschluss aufbewahren, denn steinharte Salzblöcke machen etwas Probleme bei der dosierten Verarbeitung. Heutiges Speisesalz enthält allerdings oft Trennmittel, die solche Brocken recht zuverlässig verhindern sollten.

Ahornsirup: unsterblicher Nektar

Ahornsirup ist nicht nur wahnsinnig lecker, in der Gefriertruhe ist er auch ewig haltbar. Schon im Kühlschrank verlängert sich die Haltbarkeit nach dem Öffnen enorm, eingefroren wird sie ins Unendliche gesteigert.

Weissweinessig: sauer bis in alle Ewigkeit

Essig, genauer gesagt destillierter Weissweinessig, ist nicht verderblich. In Ihrer Aufbewahrung ist diese Flüssigkeit sehr unkompliziert und ist nicht wegzudenken bei der Zubereitung von Saucen, Marinaden und Dressings. Einfach fest verschlossen an einem kühlen, dunklen Ort verstauen und auch Jahre später lässt sich damit noch hervorragend säuern.

Honig: flüssiges ewiges Gold

Verderben kann Honig niemals von alleine – es kann allenfalls sein, dass er kristallisiert, aber das ist ein kleines Übel! Wichtig hier - immer fest verschliessen, kühl und trocken lagern und keine Fremdkörper rein kommen lassen. Niemals darf eine Flüssigkeit in den Honig gelangen – dann kann er sauer werden.
Falls der Honig doch mal kristallisieren sollte, stelle ihn einfach in ein warmes Wasserbad, danach ist er wieder flüssig und streichzart.

Reis: Korn für Korn

Reis ist ewig haltbar, das Mindesthaltbarkeitsdatum für Reis kann man getrost vergessen und es einfach ignorieren auf der Verpackung. Allerdings gibt es doch noch eine Ausnahme: brauner, länglicher Naturreis ist wegen seines erhöhten Fettgehalts kein Anwärter für die Unendlichkeit. Aber die üblichen Sorten wie Basmatireis, Wildreis, Jasminreis etc. können bei richtiger Lagerung – d.h. bei luftdichter, trockener Aufbewahrung nicht verderben.

Zucker: für immer süss

Zucker ist unverderblich, weil Bakterien von purem Zucker nicht überleben können. Dafür verwandelt er sich aber gerne einmal in einen steinharten Klumpen, wenn Feuchtigkeit einzieht. Also: luftdicht abschliessen und auf ewig verwenden.

Maisstärke: Verdickungsmittel für alle Zeit

Alle möglichen Flüssigkeiten können mit Maisstärke verdickt werden. Das weisse Pulver ist die Rettung für jede dünne Sauce, auch beim Backen kann es kleine Wunder bewirken. Also falls Deine Packung mal nicht ganz aufgebraucht ist - wirf die restliche Stärke nicht gleich weg – bewahre es in einem Glas das fest verschlossen ist auf und die Maisstärke wird niemals verderben.

Schnaps: unverwüstlich

Das ist keine grosse Überraschung, stimmt‘s? Von all den hier aufgelisteten Lebensmittel ist Schnaps wohl das bekannteste Forever Food. Wobei die Bezeichnung „Lebensmittel“ nur bei einer sehr weit gedehnten Definition auf das berüchtigte Feuerwasser anwendbar ist… Wusstest du aber auch, dass es nach dem Öffnen mehrerer Jahrzehnte bedarf, bis allein das Aroma langsam schwächer wird?


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.